Blog - Ergebnisfactory

Direkt zum Seiteninhalt
Blog



 
 
Die Begriffe „Veränderungs-“ oder „Change Management“ sind derzeit in aller Munde. Agile Prozesse sind modern, und Design Thinking wird als Methode immer beliebter. Wenn es aber nur darum geht, wie die Veränderung gemanagt werden soll, kann das Ziel – das zu Ändernde an sich – aus dem Fokus geraten.

Die Ausgangssituation
 
Die Umstellung des Banksystems von bank21 auf agree21 wirft bereits ein Jahr vorher die Schatten voraus. Viele Banken haben den Cut-Over schon erfolgreich hinter sich gebracht, wenn auch mit großem Kraftaufwand. Ist deswegen alles gut?

Ein großer Internet-Shop bietet kostenfreie Lieferung innerhalb 24 Stunden, ein anderer kostenfreie Stilberatung vor der Bestellung. Reiseportale versprechen die günstigsten Flüge und Hotels mit Bestpreisgarantie, Vergleichsportale werben mit den billigsten Versicherungen und Krediten.

Die Immobilienwirtschaft boomt, sollte man meinen. Auf diesem Käufermarkt ist die Nachfrage groß. „Gute“ Immobilien sind schwer zu finden. Aber bei Gesprächen mit Immobilienmaklerinnen und -maklern ist zu erfahren, dass bei einigen Immobilien große Zurückhaltung herrscht: besonders bei Bestandsimmobilien, die seit längerem auf dem Markt sind.

Laut einer Statistik der ZukunftManagement-Group beschäftigen sich die Geschäftsführer von Unternehmen in nur 3% ihrer Zeit mit strategischen Themen ihres Unternehmens. Der Prozent-satz steigt erst dann signifikant, wenn Veränderungsdruck entsteht. Solange es läuft, besteht natürlich nicht die Notwendigkeit, sich mit noch einem zusätzlichen Projekt zu beschäftigen.
Ergebnisfactory
Bahlinger Str.36 - Teningen | M: +49 0172 7811358
Zurück zum Seiteninhalt